Bedienkomfort
Wer wie wir mit den Routinen in professionellen Laboren vertraut ist, weiß: Das leistungsfähigste System findet keine Akzeptanz, wenn
es die Gewohnheiten und Ansprüche seiner Nutzer ignoriert. Deshalb verfügt readyLIMS® über einen webfähigen Client mit einer eigenen grafischen Benutzeroberfläche (GUI). Für die Anwender vereint diese Lösung das Beste aus beiden Welten: den Bedienkomfort einer klassischen Windows-Applikation und den vereinfachten Zugriff auf den eigenen Datenbestand oder angeschlossene Geräte.

Weitere Vorteile des eigenständigen Clients:
- keine Festlegung auf einen bestimmten Browser
- keine zusätzlichen Plug-ins nötig
- keine versteckten Downloads
- minimale Einarbeitungszeit dank Orientierung an MS Office-Routinen

Mehrsprachigkeit und Standards

Wissenschaftliches Arbeiten kennt keine Sprachbarrieren – daher wurde readyLIMS® für den Einsatz in einem internationalen Umfeld konzipiert. Mehrere Nutzer können in unterschiedlichen Sprachen in demselben System arbeiten. Navigationsbaum, Menüs, Reiter und andere Bedienungselemente werden dann in der gewünschten Fremdsprache angezeigt. Bei der Entwicklung von readyLIMS® wurden zudem die Anforderungen der I18N (Internationalization) und L10N (Localization) berücksichtigt. So sind die Voraussetzungen gegeben, um das System gemäß Kundenanforderungen zu lokalisieren.

Drei-Schichten-Architektur
grafische Darstellung der Drei-Schichten-Architektur

Architektur
readyLIMS® folgt dem Prinzip der Mehrschichtarchitektur. Die logische Trennung der einzelnen Schichten senkt den Wartungsaufwand erheblich und gewährleistet die horizontale und  
vertikale Skalierbarkeit des Systems. readyLIMS® besteht aus den folgenden drei Schichten:

Präsentationsschicht (client tier):
-
zur Präsentation der Daten, Benutzereingaben und Benutzerschnittstellen
- befindet sich auf der Workstation des Benutzers

Logikschicht (server tier):
-
bündelt die Anwendungslogik
- beinhaltet alle wesentlichen Verarbeitungsmechanismen

Datenhaltungsschicht (data-server tier):
-
zum Speichern und Laden von Daten

Erweiterungen und Weiterentwicklungen der Funktionalitäten werden über ein externes Berichtswerkzeug, Webservices und Upgrades realisiert.